• Ratschläge
Veröffentlicht am October 1, 2019

Brief an zukünftige Au Pairs

Mein Rat—und größte Hoffnungen—für alle angehenden Au Pairs

Von Marie-Louise Deutschmann

Liebes zukünftiges Au Pair,

 

Jetzt gerade merkst vielleicht Du ein leichtes kribbeln in Deinen Fingern, das schnell schlagende Herz, eine kleine Stimme im Hinterkopf die Dir etwas Angst macht.

Ein Umzug nach Amerika. Ganz alleine. Jeder wäre nervös aber nicht einmal die Hälfte aller Leute die Du kennst würde diesen Schritt wagen.

Es ist ein großer Schritt. Ein riesengroßer Schritt. Ein Schritt, bei jenem Du stolpern und hinfallen könntest. Aber was wäre, wenn dieser Schritt – dieser eine Schritt, der so unheimlich groß wirkt – was wäre, wenn das der erste kleine Schritt in eine neue Richtung ist?

Es gibt unzählig viele Dinge die Du wissen solltest und an die Du denken musst. Tipps und Tricks die Dein Jahr „besser“ gestalten. Handbücher, Überlebensguides und Alltagsratgeber.

Dir schwirren mit Sicherheit hunderte unbeantwortete Fragen im Kopf herum. Es fühlt sich an als wärst Du in einem Pool welches sich mit einem Mix aus Vorfreude, Unsicherheit, Aufregung und Zweifel immer weiter anfüllt. Soweit bis es Dir zum Hals steht. Du hast nun zwei Möglichkeiten: Dich selbst gehen zu lassen, keinerlei Kraft aufbringen um Dich über Wasser zu halten und schwimmen zu lernen, oder Du bist mutig und tauchst in diese neue Erfahrung ein. Erkunde wie sich neue Gewässer anfühlen, langsam wirst Du lernen auch eine Augen zu öffnen und plötzlich entdeckst Du eine völlig neue Welt.

Ich kann Dir nicht vorhersagen wie Dein Jahr verlaufen wird, das will ich auch gar nicht. Aber es gibt einiges was ich während meinem Aufenthalt hier gelernt habe. Und ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass Dir genau diese Dinge widerfahren werden:

Ich hoffe, dass Du Freude in den kleinen Dingen findest, auch wenn es unmöglich wirkt.

Ich hoffe, dass Du alle Punkte auf Deiner Bucket List durchstreichen kannst und neue Ziele hinzufügst.

Ich hoffe, dass Du Freunde findest die Dich wirklich und wahrhaftig schätzen. Genauso wie Du bist, ohne Zweifeln und mit vollem Herzen. Wenn das nicht der Fall ist, dann sind das keine wahren Freunde. Umgib Dich mit Leuten die Dich strahlen lassen.

Ich hoffe, dass Du einen Trip ganz alleine machen wirst. Damit Du erleben kannst wie wundervoll, erfüllend und aufregend es ist unabhängig zu sein.

Brief an zukünftige Au Pairs

Ich hoffe, dass Du immer ein bisschen sanft bleibst. Erlaube niemandem Vermutungen über Dich in den Raum zu stellen. Sie kennen weder Deine Kultur, Deinen Hintergrund noch eine Geschichte.

Ich hoffe, dass Du niemals von der Tiefe Deiner Gefühle oder der Intensität Deiner Hoffnungen zurückschreckst. Stelle Dich dem vollen Spektrum, es ist ein Teil von Dir.

Ich hoffe, dass dieses Jahr wie ein unaufhörliches Liebeslied klingen wird. Mit allen hohen und tiefen Tönen und Stimmlagen. Mal ein Solo, ein Duett, dann eine Choreinlage. Eine Melodie welche Dir noch lange als Ohrwurm bleiben wird.

Ich hoffe, dass Du zwischendurch eine Pause machst. Nimm Dir einen Moment und schau Dich um. Fokussiere Dich nicht nur auf diesen Roadtrip. Diese Party. Diesen Flug nach Hause. Atme tief ein, schließe Deine Augen und denke an den Moment in dem Du Dich jetzt gerade befindest. Denke an die vielen verschiedenen Leute die Dein Leben von nun an bereichern, die neuen Gerichte und Geschmäcker die Du probiert hast, das Gefühl das Du empfindest. Danach öffnest Du Deine Augen wieder und versuchst jeden Moment einzufangen und bis zur Gänze zu genießen.

Ich hoffe, dass Du dich in Momenten wiederfindest, die Dir den Atem rauben.

Ich hoffe, dass dieses Jahr erst der Anfang ist. Dass Du ab jetzt mehr Entdecken willst. Mehr Abendteuer, mehr Freiheit, mehr Zufriedenheit.

Ich hoffe, dass Du es nicht immer leicht haben wirst und manchmal mit Dir selbst haderst. Realisiere, dass das Leben nicht immer so leicht und sorgenfrei ist wie es scheint.

Ich hoffe, dass Du aus deinen Problemen und Sorgen stärker zurückkommst.

Ich hoffe, dass Du weißt, dass dieses Jahr in Amerika ist keine Pause vom „wirklichen“ Leben ist, sondern viel mehr eine andere – eine weitere – Seite Deines Lebens.

Es wird Tage geben an jenen Du nur am Weinen sein wirst. Wenn das Leben zu anstrengend, das Jahr zu lange und Deine Familie viel zu weit weg ist. Du weißt nicht wohin mit Deinen Gefühlen und bist mit Dir selbst überfordert. In genau diesen Momenten will ich, dass Du Dich daran erinnerst wieso du nach Amerika gekommen ist. Wieso es all die Sorgen wert ist.

Ich hoffe, dass Du Dir selbst am meisten vertraust. Höre auf Dein Bauchgefühlt. Es gibt einen Grund wieso Du so fühlst wie Du es gerade tust.

Ich hoffe, dass Du ein wenig Heimweh verspürst, um zu realisieren wie sehr Du Zuhause geliebt wirst. Damit Du zu schätzen lernst wie schön es in Deinem Heimatland ist und Du beginnst die kleinen Traditionen zu schätzen.

Ich hoffe, dass Du lernst, dass ANDERS nicht FALSCH bedeutet.

Ich hoffe, dass Du Orte bereisen wirst von deren Existenz zu nicht wusstest. Erkunde jene Kultur von der Du noch nie gehört hast, probiere ein Gericht welches noch nie auf deinem Teller lag und beginne ein Gespräch mit jenen Leuten die Dir noch nicht über den Weg gelaufen sind.

Ich hoffe, dass Du immer ein kleines Stück von Dir selbst zurücklässt, wenn Du einen neuen Ort erkundest.

Ich hoffe, dass Du zu lächeln beginnst, wenn Du an deine Zeit in Amerika zurückdenkst.

Ich hoffe, dass Du dein Handy ab und zu zur Seite legen wirst. Manche Momente können nicht von einer Kamera erfasst werden.

Ich hoffe, dass Du jeden kleinen, unbedeutenden Moment schätzen wirst. Auch wenn Du nur Pommes in einen Milkshake eintunkst und Dich dabei richtig amerikanisch fühlst.

Ich hoffe, dass Du keine großen Erwartungen hast. Du wirst nicht jede Stadt, jeden Staat, jeden Nationalpark erkunden können. Sei nicht enttäuscht, Du kannst immer wieder zurückkommen. Dieses Jahr ist erst der Anfang.

Brief an zukünftige Au Pairs

Ich hoffe, dass Du Dich selbst entdecken kannst. Sei ehrlich. Wer bist Du in diesem Moment? Zu wem möchtest Du Dich entwickeln? Was kannst Du machen um Dich zu verändern? Du kannst Deine Ziele nur erreichen, wenn Du es wagst Dir welche zu setzen.

Ich hoffe, dass Du jene Person bist die Dein jüngeres-Ich gerne im Leben gehabt hätte. In Momenten der Einsamkeit und Zweifel.

Ich hoffe, dass Du Dich lernst so zu lieben wie Du wirklich bist, und nicht einem Schein Deiner selbst nacheiferst.

Ich hoffe, dass Du Deine Meinung offen und ehrlich verbreiten kannst. Frage nach wenn Du einer anderen Ansicht bist und erkläre, wenn Du Dich missverstanden fühlst. Es existieren weder richtige noch falsche Meinungen – es ist eine bunte Mischung aus persönlichen Erlebnissen, Erfahrungen und Interessenfeldern. Sei aufgeschlossen und akzeptiere, dass nicht jeder Deiner Ansicht sein wird.

Ich hoffe, dass Du Dich immer etwas veränderst, wächst und lernst.

Ich hoffe, dass Du immer noch einen extra draufsetzt, ein extra lächeln aufsetzt, ein extra Mal vergibst, wenn Dich etwas entsetzt.

Ich hoffe, dass Du mutig sein wirst. Auch wenn Du ein paar Schwierigkeiten mit der englischen Sprache hast. Wenn die Wörter zu lange und kompliziert wirken. Mach Dir den extra Aufwand, es wird sich lohnen. Der Anfang ist schwer aber, wenn Du nicht beginnst wird es niemals einfacher.

Ich hoffe, dass Du jene Person sein wirst, die Andere gerne um sich haben.

Ich hoffe, dass Du deine Freunde inspirieren kannst und, dass sie Dir den Raum bieten Dich selbst zu entfalten.

Ich hoffe, dass Du Dich wohlfühlen wirst. Auch wenn es Dir schwer fallen wird Dich einzugewöhnen, die Umgebung kennenzulernen, Dich selbst zu akzeptieren.

Ich hoffe, dass Du Dich für jene Themen einsetzt die Dir wichtig sind.

Ich hoffe, dass es kein perfektes Jahr wird. Du wirst auf Hindernisse stoßen, die gegen alles sprechen wofür Du stehst. Finde einen Weg die Situation ins positive zu beeinflussen und Deine Spuren zu hinterlassen. Niemand wird sich an Deine perfekte Erzählung erinnern, aber eine ehrliche, lustige und wahre Geschichte bleibt in den Köpfen hängen.

Ich hoffe, dass Dein Lächeln das Gute in anderen hervorholt. Ich hoffe, dass Du weißt, dass es Deine Reise ist. Nimm Dir Zeit, wenn es sich richtig anfühlt. Bewege Dich in deinem Tempo. Ein Schritt pro Tag.

Ich hoffe, dass Du es wagst diese eine Frage zu stellen. Wenn Du nicht fragst wird die Antwort immer Nein bleiben. Ich hoffe, dass Du glücklich sein wirst.

Ich hoffe, dass Du im Flugzeug sitzt und von Dankbarkeit überschüttest sein wirst. Wenn Du realisierst, dass das wirklich Dein Leben ist und Du auf ein großes, neues Abendteuer zugehst. Es ist Dein Leben, Deine Entscheidung, Deine Chance.

Dein Moment ist jetzt. Kreiere eine Geschichte die Du mit Stolz erzählen kannst.

 

Marie-Louise Deutschmann


Eyo, mein Name ist Marie-Louise. Ich lebe derzeit in Massachusetts, komme aber ursprünglich aus Österreich. Ich versuche das Leben eines 6-jährigen-Mädchens und 4-jährigen-Buben zu versüßen - möchte dabei aber auch noch selbst ganz viel Spaß haben. Hit me up wenn du über Solo-Traveling, die Umwelt oder das 101 der Fehlinvestitionen reden willst.

Am beliebtesten

Mehr über Ratschläge

A line drawing of a gumball machine

Bereit für Dein Abenteuer?

Beginne noch heute mit Deiner Bewerbung und mache den ersten Schritt auf dem Weg zu Deinem Au Pair Abenteuer in den USA. Beginne jetzt den nächsten aufregenden Kapitel Deines Lebens!

Starte jetzt