• Ratschläge
Veröffentlicht am July 23, 2019

Gründe, warum Du Deine LCC Meetings besuchen solltest

Verbindungen herstellen und Brücken bauen

Von Cultural Care Au Pair

Als Au Pair in den USA ist es wichtig, sich auf die Unterstützung anderer zu verlassen, die Dir helfen, ein erfolgreiches Jahr im Ausland zu verbringen – alle, von Deinen Mit-Au Pairs über Deine Gasteltern bis hin zu Cultural Care Mitarbeitern und Deinem lokalen Betreuer (LCC).

 

Letzterer ist besonders wichtig – schließlich ist Dein LCC ein wichtiger Bestandteil Deines Au-pair-Erlebnisses! Dein LCC lebt in der Nähe Deiner Gastfamilie und ist da, um Dich durch Dein Jahr oder auch länger durchs Programm zu führen. Er ist da, um Dir bei der Vermittlung von Problemen zu helfen, Dir Au Pairs aus der Region vorzustellen, Deine Fragen (groß oder klein) zu beantworten und Dich bei der Integration in die Community zu unterstützen, damit Du eine glückliche und erfolgreiche Erfahrung als Au Pair machen kannst.

 

Wie helfen LCCs ihren Au Pairs? Zum einen durch ihre monatlichen LCC-Meetings!

 

Diese LCC-Meetings sind eine Möglichkeit, Au Pairs die Möglichkeit zu bieten, Informationen auszutauschen, die für sie wichtig sind, sich zu vernetzen und sich zu unterhalten. Bei diesen Treffen sind die LCCs in der Lage, den Au Pairs zu helfen Freundschaften zu knüpfen und bei jedem Treffen individuell mit ihnen zu reden. So können die LCCs Beziehungen zu den Au Pairs aufbauen, um sie besser zu unterstützen.

 

LCC-Meetings können zu Hause oder außer Haus stattfinden – viele machen ihre Meetings an lokalen Orten wie Bowlingbahnen, Restaurants oder Cafés. Manchmal beinhalten die Treffen lustige Aktivitäten, wie Schwimmen, Schlittschuhlaufen, Radfahren oder Wandern!

 

Unabhängig davon, wo das Treffen stattfindet, nehmen sich die LCCs die Zeit, um der Gruppe neue Programminformationen und Updates mitzuteilen und mit jedem Au Pair zu besprechen, wie es mit ihren Gastkindern, Gasteltern, dem College und in der neuen Umgebung läuft.

 

Viele Au Pairs finden es hilfreich, mit ihrem LCC über ihre Erfahrungen zu sprechen, denn das LCC Netzwerk ist eine einzigartige Art von Supportsystem – Der LCC ist jemand, der die Besonderheiten des Programms kennt und einem Au Pair ehrlich sagen kann, ob es ein Problem gibt und wie es gelöst werden kann.

 

Häufig arbeiten LCCs, die in der Nähe wohnen, zusammen, um ihre monatlichen Treffen gemeinsam zu veranstalten, was den Au Pairs noch mehr Gelegenheiten gibt, neue Leute zu treffen, sich zu vernetzen und lebenslange Freundschaften zu schließen.

Gründe, warum Du Deine LCC Meetings besuchen solltest

Neben dem Knüpfen von Au-pair-Freundschaften, der Beantwortung aller Deiner Programmfragen, dem Aufbau einer soliden Beziehung zu Deinem LCC und viel Spaß, gibt es so viele Gründe, an Deinem monatlichen LCC-Treffen teilzunehmen!

 

Um zu zeigen, wie wichtig es für Au Pairs ist, sich mit dem Prozess zu beschäftigen und aktiv an diesen Treffen teilzunehmen, haben wir Marta Pena interviewt – eine LCC, die seit 9 Jahren mit Cultural Care zusammenarbeitet! Sie sagt, sie ist der festen Überzeugung, dassder einzige Weg, starke Beziehungen aufzubauen, ist, sich mit Menschen persönlich zu treffen“.

 

Sie fährt fort: “Wenn Au Pairs nicht an meinen Treffen teilnehmen, werde ich keine Beziehung zu ihnen aufbauen können – und es wird mir schwerer fallen, ihnen bei Problemen zu helfen, da ich keine Gelegenheit hatte, sie persönlich kennenzulernen.

 

Schaue Dir Marta’s kurze Q&A unten an:

 

F: Kannst Du uns ein wenig über Dich erzählen und wo Du herkommst?
A: Ich komme ursprünglich aus Kolumbien, Südamerika. Ich war 1982 Austauschschülerin in CA und lebe seit 28 Jahren in Boston. Ich bin Mutter von zwei Kindern und Großmutter eines 6-jährigen Mädchens. Ich komme ursprünglich aus den Bereichen Business und Marketing.

 

F: Warum ist es so wichtig, dass Au Pairs an den monatlichen LCC-Meetings teilnehmen?
A: Es ist wirklich der einzige Weg, mit ihnen auf persönlicher Ebene eine Beziehung aufzubauen. Und der persönliche Kontakt mit ihnen ist so wichtig für ihren Erfolg im Programm und für ein gelungenes Jahr zusammen mit ihrer Gastfamilie.

 

F: Was haben Au Pairs von den monatlichen LCC-Meetings?
A: Sie lernen ihre Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern kennen, sie lernen Erfahrungen und Gedanken mit anderen Au Pairs auszutauschen, und sie lernen auch ihren LCC kennen, was ihnen bei Problemen helfen wird. Sie haben auch die Möglichkeit, bei diesen Treffen mehr über kulturelle, pädagogische und spielerische Erlebnisse in und außerhalb ihrer Gemeinschaft zu lernen.

 

F: Irgendwelche Geschichten von Au Pairs oder monatlichen Treffen, die Du teilen möchtest?
A: Ich hatte bereits im Mai ein tolles Meeting, bei dem ich einen professionellen Life Coach engagierte, um mit meinen Au Pairs zu sprechen. Wir trafen uns bei mir zu Hause, und meine Au Pair Gruppe hat es geliebt geliebt über ihr persönliches Leben, ihre Erwartungen, Ängste, Ziele und vor allem darüber zu sprechen, wie sie sich in ihrer Rolle als Au Pair wiederfinden. Es war eine wirklich schöne Erfahrung.

Cultural Care Au Pair
Cultural Care Au Pair

Hier meldet sich Cultural Care Au Pair! Wir glauben daran, dass Kulturaustausch die Welt besser macht – also haben wir es uns zur Aufgabe und Mission gemacht, jungen Menschen einen bereichernden Aufenthalt als Au Pair in den USA zu ermöglichen. Wenn wir nicht gerade Au Pairs bei ihrem Abenteuer in den USA unterstützen, geniessen wir die wunderbare Aussicht von unserem Büro auf den Luzerner See, oft mit einer Tasse Kaffee in der Hand.

Am beliebtesten

Mehr über Ratschläge