• Reisen und Kultur
Veröffentlicht am May 21, 2019

Der ultimative Guide für ein Wochenende in San Diego

So machst Du Dein Wochenende in San Diego zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Von Madelene Vestlund

Hast Du jemals davon geträumt, an einem Ort zu leben, der das Beste des Stadtlebens mit dem traumhaften, typischen kalifornischen Strandleben verbindet? Klingt, als hättest Du von San Diego geträumt.

 

Mir wurde erst nachdem ich unzählige Male zur Happy Hour in unterschiedlichen Stadtteilen an Margaritas genimmt hatte bewusst, was für eine tolle Strandstadt San Diego ist. Ich habe junge (und ältere) Geschäftsleute dabei beobachtet, wie sie Restaurants und Veranstaltungen in Sandalen betreten. Die Regenbogen-Flip-Flops sind in San Diego genauso verbreitet wie das “kleine Schwarze” in New York.

 

Aber wo liegt San Diego eigentlich? Ganz unten in Südkalifornien. Im Norden grenzt es an Orange County und es liegt an der Grenze zu Mexico. Genau das macht San Diego weitaus interessanter als die meisten anderen Strandstädte der USA.

San Diego

Was Du auf jeden Fall dort machen solltest

 

Balboa Park

Balboa Park ist eine Top-Attraktion für Touristen und Einheimische, um Kultur hautnah zu erleben. Durch die zentrale Lage sind Museen, Kunstgalerien und gepflegte Parks jederzeit nur eine kurze Fahrt entfernt. Hier findest Du das Museum of Man, den Japanischen Garten, den Botanischen Garten und viele spannende Veranstaltungen das ganze Jahr über. Im Sommer kann man jede Woche zum berühmten “Food Truck Friday” gehen und kurz vor Weihnachten gibt es viele Abendveranstaltungen.

Balboa Park, San Diego

Pacific Beach

Surfer und Strandliebhaber strömen in diesen Teil der Stadt, um den Strand und die Strandbars zu genießen. Bis hinunter zur Uferpromenade, wo der Ozean auf das Stadtleben trifft, ist die Hauptstraße Garnett vollgepackt mit Restaurants, Bars und typischen kalifornischen Kleidungsläden. Wenn das Surfen jemals auf Deiner To-Do-Liste stand, dann ist San Diego der perfekte Ort, um einen Surfkurs zu machen.

 

Liberty Station

Wenn Du den perfekten Sonntagsausflug suchst, dann fahre zum Point Loma. Hier findest Du einen trendigen Markt an der Liberty Station mit leckerem Essen, Wein, Bier und köstlichem Nachtisch. Du willst nicht dasselbe wie Deine Begleitung essen? Kein Problem! Teilt Euch auf, um Essen an Eurem Lieblingsstand zu kaufen, und esst trotzdem zusammen und sitzet entspannt im Freien.

 

 

Was Du auf jeden Fall sehen solltest

 

Coronado

Nur 5 Autominuten entfernt von der Innenstadt San Diegos, auf der anderen Seite der berühmten Coronado-Brücke, befindet sich Coronado selbst. Von diesem Stadtteil aus hast Du nicht nur den perfekten Blick auf die Skyline von San Diego, sondern auch auf das berühmte Beachfront Hotel de Coronado Resort. Das Hotel ist bekannt für die vielen Prominenten, die hier übernachten. Außerdem soll es dort angeblich spuken. Und wenn Du Bier magst, darfst Du Dir die Brauerei Coronado nicht entgehen lassen.

 

La Jolla Bucht

Im nördlichen Teil von San Diego befindet sich die La Jolla Cove, eine große Touristenattraktion. Und das ist auch kein Wunder! Man kann einen schönen Spaziergang um die Bucht herum machen. Dieser Weg führt die Klippen hinauf zu einem Ort, an dem Seehunde sich ausruhen. Stelle Dich darauf ein, dass die Seelöwen einen sehr eigenen Geruch haben und unverwechselbare Geräusche von sich geben.  In der Mittagshitze kann man einfach die Treppe laufen und gelangt zu einem kleinen Strand direkt vor der Bucht. Dort kann man gut schwimmen gehen. Wenn Du gerne etwas abenteuerlicher unterwegs bist, bring Deine Schnorchelausrüstung mit und schwimm hinaus zu den Höhlen. Vielleicht schwimmt sogar ein Seelöwe neben Dir her!

 

Sunset Cliffs

Es gibt nichts atemberaubenderes, als auf einer Klippe zu stehen und hinunter auf das Meer zu schauen. Sunset Cliffs ist ein 1,7 Meilen langer Abschnitt mit bemerkenswerten Klippen und einem Höhengewinn von 150 Fuß. Die Bewohner von San Diego strömen hierher, um magische Sonnenuntergänge zu erleben, Klippensprünge zu machen, lange Spaziergänge zu unternehmen oder sogar für eine schnelle Surfsession ins Wasser zu springen. Für ein nicht so überfülltes Stranderlebnis kannst Du die Klippe auf einem felsigen Pfad hinunter zum No Surf Beach wandern. Hier kannst Du vielleicht sogar mit anderen abenteuerlustigen Menschen die Höhlen auf beiden Seiten des Strandes erkunden. Aber vergiss bitte nicht wachsam zu sein und auf die Gezeiten zu achten, wenn Du ins Wasser gehst!

Sunset Cliffs

Was Du auf jeden Fall essen solltest

 

Food Trucks

Vielleicht liegt es an dem ewig sonnigen, sommerlichen Klima, dass die Menschen in San Diego Food Trucks lieben. Es ist einfach nie zu kalt, um im Freien zu essen! Bauernmärkte bieten die perfekte Gelegenheit, alle Trucks an einem Ort zu finden. Die drei beliebtesten sind die Bauernmärkte in Ocean Beach, Little Italy und Hillcrest. Erfreue Deine Geschmacksnerven mit Aromen aus Indien, Südafrika, Argentinien und vielen anderen Ländern, die für ihr Essen bekannt sind.

Food Trucks

Veganes Essen

Du dachtest, es sei schwierig, vegan zu essen? Nicht in San Diego! San Diego ist nicht nur eine hundefreundliche Stadt, sondern ist auch weit voraus, wenn es um die vegane Küche geht. Ein aktuelles Trendrestaurant ist Kindred in South Park, das für sein einzigartiges Ambiente, kreative Cocktails und ein veganes Menü bekannt ist. Mit anderen Worten, es gibt keine “langweiligen” Nächte mehr als Veganer in San Diego.

Veganes Essen

Tacos

Da Mexiko nur 30 Autominuten südlich von San Diego entfernt liegt, kannst Du Dir vorstellen, dass San Diego viel mexikanischen Einfluss hat. Die Old Town von San Diego wird Dich in Bezug auf das Essen nicht enttäuschen. Einige der besten mexikanischen Restaurants befinden sich in diesem Teil der Stadt. Sie erfreuen auch die wählerischsten Geschmacksnerven mit gut gemachten Margaritas und Menüs. Aber glaube nicht, dass das Essen der einzige Grund dafür ist, hierher zu kommen. Wenn Du planst, die Altstadt am Wochenende zu besuchen, wirst Du wahrscheinlich Live-Musik hören können und einige Künstler tanzen sehen!


Ich bin ein ehemaliges Au Pair aus Schweden und arbeite derzeit in San Diego hauptberuflich im Social Media Bereich. Wenn ich nicht mit meinem Mann und meinen Freunden an neue Orte in Kalifornien erkunde, verbringe ich gerne Zeit im Yogastudio oder am Strand. Wenn Du immer auf der Suche nach Reisetipps und -ideen bist, dann besuche doch mal meinen Blog www.inbetweensc.com.

Am beliebtesten

Mehr über Reisen und Kultur