Werde Teil Deiner lokalen Community!
  • Au Pair Geschichten
Posted 19/04/2019

Werde Teil Deiner lokalen Community!

Wie sich Au Pairs in ihrer lokalen Community engagieren

By Cultural Care Au Pair

Das tolle am Au Pair Programm ist, wie ein Einheimischer in den USA zu leben. Man wird Teil der lokalen Community und lernt die Menschen, Dinge und Organisationen im Land kennenlernt, die den Ort speziell und einzigartig machen.

 

Doch wie kann man wirklich in den amerikanischen Lifestyle vor Ort eintauchen? Es gibt unzählige Möglichkeiten für Au Pairs, wie sie sich integrieren und in ihrem Gastort engagieren können. Wir zeigen euch hier die beliebtesten!

 

Werde Teil eines lokalen Sportclubs

 

Teil eines lokalen Sportclubs zu werden ist eine tolle Möglichkeit, um neue Leute kennenzulernen, fit zu bleiben und vor allem jede Menge Spaß zu haben! In den USA findet man viele beliebte Sportarten, die es auch in Deinem Heimatland gibt. Darüber hinaus gibt es natürlich auch die Möglichkeit, in eine komplett neue Sportart reinzuschnuppern!

 

Eine solche Erfahrung hat unser dänisches Au Pair Kathrine gemacht: Sie hat Freunde in ihrer Nachbarschaft und den besuchten Collegekursen gefunden, und involviert sich in ihrem Gastort in den USA in der lokalen Kickball Mannschaft! Laut ihrer Gasteltern ist Kathrine so beliebt und geschätzt in der Mannschaft, dass sie sogar vom gegnerischen Team zum Most Valuable Player (MVP) gewählt wurde – eine riesen Ehre und tolle Leistung!

 

Werde Teil einer lokalen Kirchengemeinde

 

Teil der lokalen Kirchengemeinschaft zu werden ist eine tolle Möglichkeit, Leute mit ähnlichen Werten und Interessen kennenzulernen. Viele Kirchen in den USA veranstalten regelmäßige Events und Veranstaltungen, die Au Pairs die Möglichkeit geben, Teil einer starken und wertschätzenden Gemeinschaft zu werden.

 

Unser polnisches Au Pair Julita wurde Teil der lokalen polnischnen Kirchengemeinde in den USA – und hat dadurch Freundschaften für’s Leben geschlossen. Ihre Hostmom sagt „Julita nimmt regelmäßig an Kirchenveranstaltungen teil und hat eine enge Bindung zu vielen Gemeindemitgliedern aufgebaut. Sie ist Teil des Kirchenchors und hat viele Tipps bekommen, wo man vor Ort die besten polnischen Produkte und Restaurants finden kann“.

 

Auch unser brasilianisches Au Pair Paloma ist seit ihrer Ankunft in den USA zum festen Mitglied in ihrer lokalen Community geworden. Paloma hilft nicht nur freiwillig in der Grundschule vor Ort aus, sondern ist auch kirchlich sehr engagiert. Jede Woche hilft sie freiwillig dabei, die Messen und Veranstaltung zu planen und durchzuführen.

 

Außerdem ist sie ein ehrenamtlicher Lehrer – und verbringt jeden Sonntag mit Dritt- und Viertklässern! Bisher konnte Paloma schon mehr als 125 Lehrstunden in der lokalen Kinderministrantengruppe sammeln und hat damit über 800 Kindern in ihrer Community geholfen! Laut ihrem Gastvater ist Paloma so beliebt in der Community, dass die anderen Lehrer und Mitglieder der Gemeinde sie zum Gruppenleiter erwählt haben, und sie nun gemeinsam mit ihrer Kindergruppe die Weihnachtsmesse leiten darf – eine wahnsinnige Ehre!

 

Engagiere Dich als Cultural Care Ambassador

 

Für diejenigen unter Euch, die gerne anderen Au Pairs helfen möchten, ist unser Cultural Care Ambassador Programm eine tolle Chance, um neue Leute kennenzulernen und Teil der großen Cultural Care Community zu werden.

 

Cultural Care Ambassdors sind Community Leader, Social Media Influencer und Mentoren für Au Pairs aus aller Welt. Als Ambassador hast Du die Möglichkeit, bei speziellen Projekten mitzuwirken, an Events und Aktivitäten teilzunehmen und auch Social Media Takeovers zu übernehmen.

 

Unser österreichisches Au Pair und Ambassador Johanna sagt: “Es ist einfach toll, dass ich anderen Au Pairs – egal ob sie nun schon in den USA sind, oder erst ein Au Pair werden wollen – helfen kann. Ich liebe das Buddy Programm, bei dem ich zukünftigen Au Pairs zur Seite stehen und ihnen über meine Erfahrungen in den USA berichten kann. Auch mein lokaler Betreuer in den USA sieht mich als große Hilfe an, da ich sie dabei unterstütze, Plätze und Aktivitäten für unsere monatlichen Treffen zu finden. Ich fühle mich einfach inkludierter als Cultural Care Ambassador, da ich wirklich einen Unterschied für andere Menschen machen kann, und ihre Erfahrungen vor Ort positiv beeinflussen kann“.

 

Mehr zu unserem Cultural Care Global Ambassador Programm findest Du hier.

 

Engagiere Dich ehrenamtlich in Deiner Gemeinde

 

Egal, wo Du in den USA lebst, es gibt noch unzählige weitere Möglichkeiten, wie man sich vor Ort ehrenamtlich engagieren kann – und täglich hören wir neue Stories, wie unsere Cultural Care Au Pairs sich in ihrer Gemeinde einbringen.

 

Unser südafrikanisches Au Pair Anne zum Beispiel hilft freiwillig in der Schule ihrer Gastkinder aus. Sie hat dadurch viele Eltern aus ihrer Nachbarschaft kennengelernt – und unzählige Playdates für ihre Gastkinder organisieren können.

 

Ihre Gastmutter sagt: „Unsere Jungs gehen auf eine Schule, in der Eltern sich sehr stark in den Schulalltag integrieren. Erwachsene helfen freiwillig dabei, den Unterricht zu gestalten oder zum Beispiel kleine Gruppenarbeiten zu organisieren. Anne hilft aber nicht nur während sie auf unsere Jungs aufpasst in der Schule, sondern engagiert sich oft auch außerhalb weiter. Sie liebt es, Koch- und Kunststunden zu organisieren, mit den Jungs an Exkursionen teilzunehmen und hat auch schon Musikstunden geleitet, in denen sie viele südafrikanische Volkstänze mit den Kindern teilen konnte. Viele unserer Freunde und Lehrer der Schule haben Anne sehr gut kennengelernt – und lieben sie genau so sehr, wie wir es tun“.

 

Unser brasilianisches Au Pair Romulo verbringt ebenso den Großteil seiner Freizeit in den USA mit seiner lokalen Community: Er liebt es, mit seinen amerikanischen Freunden gemeinsam zu reisen, unternimmt viel mit ihnen und spielt im lokalen Fußballclub. Zusätzlich dazu ist er auch der freiwilligen Feuerwehr vor Ort beigetreten.

 

Man sieht also: sich vor Ort zu engagieren verbessert nicht nur das Leben der Mitmenschen, sondern auch das eigene! Cultural Care Au Pairs aus aller Welt sagen, dass ihre Erfahrungen in den USA vor allem dadurch geprägt worden sind, dass sie etwas zurückgegeben haben – und dadurch Leute aus ihrer Nachbarschaft kennengelernt haben. Sie haben die amerikanische Kultur auf eine authentische und natürliche Art und Weise kennengelernt und hilft dabei, auch die eigene Kultur an seine Mitmenschen in den USA weiterzugeben – ein Win-Win für alle!

Cultural Care Au Pair
Cultural Care Au Pair
Cultural Care Au Pair here! We believe that cultural exchange makes the world a better place – and so we’ve made it our life’s mission to help au pairs have enriching experiences in the USA. When we’re not helping au pairs travel, learn and grow in America, we’re probably eating candy from around the world and drinking copious amounts of coffee.
    A line drawing of a gumball machine

    Share your story!

    We’re looking for passionate content creators to contribute to our blog. Submit your story today and give others a firsthand look at au pair life!

    Learn More